Frühjahrsputz

Während die Sonne jeden Tag weiter an Kraft gewinnt, komme ich täglich mehr ins Schwitzen. Aber so anstrengend und (teilweise) lästig so eine Aktion, wie ein Frühjahrsputz auch ist, und auch wenn sich zeigt, dass kein Nagel kurz genug ist, um nicht doch abzuknicken oder einzureißen, so steigt doch täglich der Grad der Zufriedenheit.

Frühjahrsputz, so meint man heutzutage, ist nur eine Erfindung unserer Großmütter. Und die ganzen Supermärkte schlachten das Thema aus um mit sogenannten Aktionsangeboten die Kunden in die Geschäfte zu locken. So sicher wie nach Weihnachten und Silvester Diätpulver und Fitnessgeräte beworben werden, so werden in der Lücke bis Karneval Reiniger und Schrubber für jede Ecke der Wohnung in den Werbeblättchen angeboten. Dabei ist so ein klassischer Frühjahrsputz berufsbedingt nicht mehr so durchzuführen wie früher. Die Zeit ist meist gar nicht vorhanden. Da es aber wirklich etwas befreiendes hat, habe ich mir einen Plan zurecht gelegt. Nicht die übliche Liste, nein. Denn viele verbinden eine To-Do-Liste einfach nur mit lästiger Arbeit. Und das wiederum sorgt dafür, dass man mehr ein Auge auf das hat, was noch alles getan werden muss. Ehrlich, mich zieht das runter. Andererseits habe ich aber auch gerne im Blick, was ich tun möchte. Meine Lösung war eine abgewandelte Liste, die ich mir auf ein großes Blatt aufgemalt habe. 006 (800x585) In der Mitte steht mein Ziel, eine blitzblanke Wohnung. Und daran zweigen verschiedene Äste ab. Für jedes Zimmer einen. Und daran aufgelistet, was ich dort alles gerne machen möchte. Aufgeteilt in viele kleine Einzelschritte. Einiges davon braucht mehr Zeit, anderes weniger. Der Punkt „Balkonfliesen reinigen“ hat mich z.B. ungefähr 4 Stunden gekostet, wo ich auf Knien gelegen, und mit Hilfe eines Steinplatten-Reinigers sowie einer Drahtbürste Moos und Flechten abgeschrubbt habe. Meinen Schreibtisch 007 (800x486) habe ich an einem Sonntagnachmittag ganz gemütlich von „kreatives Chaos“ in „ordentliche Arbeitsatmosphäre“ verwandelt. 010 (800x537) Und weil ich schon mal alles frei geräumt hatte, diente der Tisch gleich auch als Leiterersatz, damit ich an die Wanddeko ran komme, welche auch gleich von Staub und Spinnweben befreit wurden. Andere Dinge gehen deutlich schneller von der Hand. Und deswegen ist es wirklich nicht schwer, sich täglich EINE Aufgabe auszusuchen und zu erledigen. Genau wie mit der Deko über dem Schreibtisch, erledigt man dann des öfteren gleich noch etwas mehr. Beim Fenster putzen wird also nicht nur das Fenster geputzt, 008 (773x800) sondern auch gleich die Blumen abgeduscht und von welkem Blattwerk befreit. Und weil man ja gerade an der Stelle ist, könnte man ja auch gleich die Heizung sauber machen. Wo die Sonne doch gerade so schön wärmt und die Heizung ausgeschaltet ist…. 009 (785x800)

Auf diese Weise habe ich schon einige Häkchen mehr auf meinem Bild machen können. Ich schaue nicht, was ich noch tun „muss“, sondern ich suche mir einfach eine Aufgabe am Tag aus. Und NUR diese eine Aufgabe ist wichtig. Schaffe ich dann mehr, freue ich mich. Zusätzlich mache ich mir dann noch bewusst, wie viele Kalorien ich dabei verbrenne. Ein nicht zu verachtender Anreiz!! Je mehr Ecken sauber und aufgeräumt sind, desto größer wird der Ehrgeiz, alles andere auch fertig zu bekommen. Trotzdem bleibt immer noch genug Zeit für anderes. Der Frühjahrsputz ist plötzlich keine riesige Aufgabe mehr, sondern er ist in meinen Alltag eingebaut. Und damit ist er bequem in einem Monat erledigt. Genau richtig, wenn es dann wieder warm genug ist um draußen die Sonne zu genießen, und zu warm für anstrengende Aufgaben ist. Es gibt nämlich viel wichtigere Dinge als putzen!

Ein paar Tipps zum putzen habe ich natürlich auch parat. Die zeige ich in einem anderen Beitrag. Bis dahin würde mich interessieren, ob noch jemand so eine große Putzaktion verübt. Oder bin ich gar ein Sonderfall? Wie geht ihr die Planung an? Für Tipps und Anregungen bin ich immer aufgeschlossen! Und falls ich nur jemanden angeregt habe, auch einen Frühjahrsputz zu veranstalten, will ich das natürlich auch wissen 🙂

Ein winkender Gruß mit dem Wischtuch!

4 Gedanken zu „Frühjahrsputz

  1. Pingback: Waschmittel einfach selber hergestellt | anders ist auch gut

  2. Pingback: Frühling! Schöne Zeit – stressige Zeit | anders ist auch gut

  3. Pingback: Sonntags Top 7 #108 | antetanni sagt was | antetanni

  4. Pingback: Sonntags Top 7 #109 | antetanni sagt was | antetanni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s