Apfelpfannkuchen mit Zimt

*Beitrag kann Werbung enthalten durch Verlinkung zu weiterführenden Informationen*  Wenn es etwas gibt, wofür ich so gar kein Talent habe, dann sind das Pfannkuchen. Deswegen suche ich immer mal wieder nach einem idiotensicheren Rezept. Hier habe ich ein Rezept gefunden, welches mir richtig gut schmeckt. Allerdings habe ich es ein wenig abgewandelt. Zunächst habe ich die Menge begrenzt. Für mich alleine reicht die Hälfte. Dann mag ich es einfach apfeliger. Also habe ich mehr Äpfel und auch noch Zimt hinzugefügt. Äpfel und Zimt gehören halt einfach zusammen. 015 (800x764) Hier also die Menge für 2 Personen:

  • 250 g Mehl
  • 2 Eigelb
  • 2 Eiweiß zu Schnee geschlagen
  • 250 ml Milch
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 2-3 Äpfel nach Größe und Geschmack

Es würde bei Backpulver und Vanillezucker auch reichen wenn man nur die Hälfte nehmen würde. Allerdings bin ich ein wenig faul… Also schütte ich die Tütchen komplett rein. Herbstäpfel schmecken am besten. Ein wenig säuerlich sollten sie sein. 016 (640x512) Scheiben schneiden, die auch noch dünn genug sind, dauert mir zu lange. Kleine Stückchen gehen schneller. Und damit die Äpfel Aroma bekommen, stäube ich sie mit reichlich Zimt und ein wenig Zucker ein und lasse das einziehen. 017 (568x640) Als nächstes die trockenen Zutaten mischen, den Eischnee schlagen, dann kann gerührt werden. 020 (800x600) Es kann passieren, dass der Teig ein wenig zäh ist, 021 (640x573) dann einfach ein wenig Wasser hinzu geben (Vorsicht, nicht zu viel, lieber nach und nach ein bisschen) bis der Teig geschmeidig ist. 022 (640x560) Das Ganze rühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Anschließen die Hälfte vom Eischnee unterheben. 023 (640x571) So wird der Teig schön locker, dann lassen sich die Äpfel leichter unterrühren. 025 (640x624) Zum Schluss den restlichen Eischnee unterheben. Nun hat man einen schönen lockeren Pfannkuchenteig. 026 (800x695) Durch den Zimt sieht der Teig etwas grau aus, was den Geschmack jedoch nicht weiter stört.

Jetzt nur noch ein wenig Fett oder Öl in der Pfanne erhitzen und eine Portion des Teiges in die Pfanne geben. 028 (640x483) Nicht zu viel, sonst lässt sich der Pfannkuchen schlecht wenden. Auch braucht ein zu großer Pfannkuchen deutlich länger bis er fertig ist. Langsam backen, bei mittlerer Hitze. Nicht, dass der Pfannkuchen später außen schwarz und innen noch roh ist. Wenn man aus dem Teig Luftblasen aufsteigen sieht 032 (640x471) , kann man die Unterseite kontrollieren, ob sie die richtige Bräune hat. Wenden und zu Ende backen.029 (640x484) Und schon hat man einen fluffigen Apfel-Zimt-Pfannkuchen. 030 (800x372) Guten Appetit!

2 Gedanken zu „Apfelpfannkuchen mit Zimt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s