Dampfbügeln für Anfänger – Fashionmaster Part 1

Da ist er also angekommen. 017 (526x800) Der Fashionmaster von Miele. Ohne den netten Mann von der Spedition wäre der schwere Karton allerdings nicht bis in meine Wohnung gelangt. Mädels, das Teil ist schwer! Richtig schwer sogar! Solltet ihr so eine Station eines Tages käuflich erwerben, sorgt für mindestens einen starken Mann, der hilft. Wenn ich die Bügelstation wieder zurück schicken muss, bekomme ich hoffentlich Hilfe. Denn alleine werde ich das Gerät nicht wieder in den Karton bekommen. 020 (800x448) Bin schon mächtig stolz auf mich, dass beim Auspacken der Karton heile geblieben ist! Dann schauen wir uns das Gerät mal an. 022 (348x800)

Zunächst einen Blick in die Gebrauchsanleitung. 025 (800x644) Auch wenn das Gerät ein hohes Gewicht hat, so machen die Plastikteile einen etwas zerbrechlichen Eindruck. Also erst mal informieren, bevor ich vielleicht was kaputt mache. Und wenn man die Bügelfläche nach vorne ausklappt, muss man alles auch gut festhalten. Sonst kippt es glatt um. Auch geht nicht alles so geschmeidig und leicht wie im Video. Um die Bügelfläche einzuhaken, braucht es schon ein wenig Schwung, damit es endlich hält. Immerhin, es hält und meine Bügelstation steht schließlich startbereit im Raum. 027 (800x600) Nachdem ich die Höhe verstellt habe, habe ich dann auch die Restwasserschublade gefunden, welche sich unter der Abdeckung versteckt gehalten hat. 030 (800x600) Darunter ist das Fach für das Kabel und einer Halterung, wo man das Kabel dran aufhängen kann, falls es einem im Weg sein sollte. 031 (800x700) Den Dampfschlauch (ja, so heißt das) in den Dampfanschluss stecken, und dann den Gummiring, welcher am Schlauch befestigt ist, in die Halterung pfriemeln. 036 (728x800) Bevor ich weiter machen kann, muss ich erst mal heraus finden, wie hart mein Wasser ist, damit ich die Dampfbügelstation auf die entsprechende Wasserhärte einstellen kann. So weiß das Gerät wann es sich melden muss um entkalkt zu werden. Für den Fall hat man vorsorglich schon mal Entkalkertabletten beigefügt. Die werde ich aber erst mal nicht brauchen. Dafür aber den beigelegten Teststreifen. 038 (800x435) Diesen stecke ich für eine Sekunde ins Wasser und warte. Sind das nun ein, oder zwei Felder in Rot? 044 (800x445) Nach dem Einstellen der Wasserhärte und Auffüllen des Wassertanks wird es dann spannend. Ich schalte die Dampfbügelstation ein. 047 (800x740) In der Anleitung steht, dass während des Betriebes Pump-, Koch- und Klopfgeräusche zu hören sind. Ich war also auf Geräusche gefasst. Das dann zu hörende Brummen war dann doch überraschend laut. Die Hunde sind zusammengezuckt. In hellhörigen Wohnungen, oder bei Geräuschempfindlichen Nachbarn könnte das problematisch werden. Also immer schön auf die Ruhezeiten achten.

Bevor ich weiter getestet habe, bin ich mit meiner Bügelstation dann aber ins Wäsche-, Näh- und Bügelzimmer umgezogen. Dort habe ich mein normales Bügelbrett stehen. Immer griffbereit und startklar, nutze ich es auch für meine Näharbeiten. 001 (800x537) Natürlich ist auch ein Platz für die Hunde daneben. Der Fashionmaster ist ein wenig größer, aber er passt ganz gut in die Ecke. 004 (800x600) Beim Umzug musste ich jedoch abermals feststellen, dass es nicht so einfach geht, wie man es im Video sehen kann. Wegen dem hohen Gewicht muss man den Griff gut festhalten. Die Rollen gehen leicht. Um das Gerät aber so dicht an die Wand zu stellen, braucht man Platz zum rangieren.

Meine erste Erkenntnis nach dem Aufbau? So ein Gerät sollte man sich nie einfach im Internet bestellen, sondern im Laden in aller Ruhe ansehen. Der Aufbau ist nicht schwer, aber es ist halt kein Bügeleisen, dass nur eingestöpselt werden muss.  #fashionmaster

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s