Update zur 20. Woche von 365 Tage ohne

Schon die 20. Woche der Challenge, und ich hatte die letzten Wochen keine Lust zum nähen. Bei den Temperaturen, die zwischenzeitlich herrschten, habe ich lieber Erdbeeren von meinem Balkon genascht und meinen Tomaten beim wachsen zugesehen… Die Fleischtomaten erfreuen schon mal mit sehr skurilen Formen! 021 (800x587) Ich hoffe ja, dass die nun noch kommenden warmen Tage reichen, damit sie zart erröten. Die Balkontomaten geben jedenfalls ihr Bestes! 024 (766x800)

Zwischendurch habe ich noch meine ganzen Woll- und Patchworkdecken gewaschen und die dicken Jacken für die kalte Jahreszeit vorbereitet. Hier und da wehte dann auch der zarte Duft von Imprägnierspray durch die Luft. Wenn noch Platz auf dem Balkon war, habe ich dort noch ein paar Kissen ausgelüftet. Man könnte sagen, ich habe echte Hausfrauenqualitäten raus gekehrt. 😀

Zur Erheiterung gab es noch interessante Beobachtungen in der hiesigen Tierwelt. Außergewöhnlich waren einige Sittiche, die hier ums Haus geflattert sind. 002 (800x530) Hoffentlich haben sie wieder heim gefunden, und sind nicht den hiesigen Raubvögeln zum Opfer gefallen. Etwas kleiner, aber ebenso auffällig war die Raupe eines Weinschwärmers. 013 (800x600) Irgendwann würde ich da gerne mal den fertigen Falter sehen. Aber die ca. 8cm lange Raupe mit dem süßen Schwänzchen ist auch etwas besonderes.

Langeweile gab es nicht. Aber es gibt eben auch mal andere Dinge, denen Aufmerksamkeit gewidmet werden muss. Einkaufen war ich nicht. Obwohl die Versuchung, eine neue Jeans zu kaufen, gerade groß ist. Ich besitze nämlich nur noch ein Exemplar, das noch nicht geflickt ist. Jeans gehören zu meinen erlaubten Ausnahmen. Aber erst will ich mal versuchen wenigstens eine einfache Hose zu fabrizieren. Wie praktisch, dass Hosen nähen gerade zum Monatsprojekt in der Gruppe erklärt wurde. Die Kristin von Piex Su hat uns in ihrem Update den Mund auf ein geplantes Freebook wässrig gemacht. Und brennesselein hat von einem Problem berichtet, welches sich aber ganz einfach hat lösen lassen. Und ich kann beim nächsten Mal vielleicht auch mal wieder etwas genähtes zeigen. 🙂

#365tageohne

2 Gedanken zu „Update zur 20. Woche von 365 Tage ohne

  1. Ach, geflickte Jeans sind doch völlig okay!
    So manch einer bezahlt eine Menge Geld dafür, um eine zerrissene und geflickte Jeans zu kaufen. Das heißt dann auf neudeutsch „Destroyed“.
    Du bist also völlig stylish angezogen, wenn du sie trägst…..smile*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s